Die Mathildenhöhe in Darmstadt: perfekter Jugendstil-Hotspot

15 Juli 2019 9:50
Gemeinsam mit Städten wie Brüssel, Paris, Wien, Glasgow und Barcelona wird Darmstadt, Deutschland, zu Recht als ein Juwel für den Jugendstil betrachtet. Im Hinblick auf den bevorstehenden Sommerurlaub empfiehlt der Art Deco Webstore Darmstadt - und insbesondere die Mathildenhöhe - als das ultimative Reiseziel für Kunst- und Architekturliebhaber. Lesen Sie und schreiben Sie mit, um das Warum und die schönsten Hotspots zu erfahren!

Alte Künstlerkolonie

Darmstadt befindet sich im deutschen Bundesland Hessen, gleich südlich von Frankfurt. Die Stadt hat ein gemütliches und attraktives Zentrum mit vielen Geschäften. Die Mathildenhöhe ist ein Blickfang, denn auf Einladung des Kunstliebhabers und Großherzogs Ernst Lodewijk von Hessen-Darmstadt siedelte sich hier zwischen 1899 und 1914 die Jugendstil-Künstlerkolonie Darmstadt an. Ziel war es, ein buchstäbliches und figuratives Highlight für die moderne Architektur und die Kunstwelt zu werden: Die innovativen Künstler, Architekten und Designer widmeten sich einem Umfeld, in dem die Kunst mit dem Leben verknüpft war. Volkskunst, die von da an für jeden zugänglich sein konnte.

Eine Postkarte aus Darmstadt um 1900. Image: Wikimedia Commons

Eine Postkarte aus Darmstadt um 1900. 

Villas und Hochzeitsturm

Ein bedeutender Künstler, der Vieles auf der Mathildenhöhe gestaltet und angesiedelt hat, ist Das Mosaikbild von Friedrich Wilhelm Kleukens. Bild: Art Deco Webstoreder Wiener Architekt Joseph Maria Olbrich (1867 - 1908). Der ambitionierte Olbrich schilderte dem Großherzog, dass die Künstlerkolonie eine "vollständige Stadt" werden müsse, mit "einem Tempel in einem heiligen Wald" als ihr Zentrum. Dieser "Tempel" wurde schließlich das Künstlerhaus, das zusammen mit einer Anzahl von Villas zwischen 1899 und 1901 gebaut wurde. Später wurde dieses Gebäude, das mit allem Komfort ausgestattet war, um den Künstlern das Arbeiten darin zu ermöglichen, in Ernst Lodewijkhuis umbenannt. Olbrich entwarf auch den berühmten Hochzeitsturm (1906 - 1908), der dem Großherzog zu Ehren seiner zweiten Hochzeit übergeben wurde. Der 48,5 Meter hohe Hochzeitsturm ist mit dem eindrucksvollen Mosaik "Der Kuss" von Friedrich Wilhelm Kleukens verziert. Der Turm mit seinen erkennbaren und anmutigen fünf Bögen wurde zu einer Ikone der Künstlerkolonie und ist noch immer schön anzusehen.

Das Blaue Wunder

Peter Behrens 'Villa auf der Mathildenhöhe. Bild: WikipediaPeter Behrens (1899 - 1903) war einer der weiteren Bewohner der Kolonie. 1898 gestaltete er unter anderem den berühmten Holzschnitt "Der Kuss", der auf den Geschenkgutscheinen im Art Deco Web Store zu finden ist. Der berühmte Maler, Designer und Architekt aus Hamburg entwarf sein Haus selbst. Er wurde durch die Jugendstilkünstler Henry van de Velde und Charles Rennie Mackintosh inspiriert. Die Villa wurde im Volksmund das Blaue Wunder genannt. Und das Haus mit seinen hohen Bögen in der Fassade und den nicht verzierten Gipsoberflächen ist durchaus erstaunlich. Die glasierten Steine runden das Bild ab.

Ausstellungen KKD

Die Kolonie wurde 1901 eingeweiht, gemeinsam mit der ersten Ausstellung der Künstlerkolonie Darmstadt (KKD). Michel Didier schreibt in der Zeitschrift "Origine" über die Mathildenhöhe, dass das Motto der Ausstellung "ein Dokument deutscher Kunst" war. Inspiriert durch die englische Kunst- und Handwerksbewegung arbeiteten hessische Handwerker gemeinsam an Gesamtkunstwerken und einem Zentrum des modernen Handwerks. Die KKD hatte vier Bauausstellungen, bis 1919 die Darmstädter Sezession gegründet wurde.  Herzog Ernst Ludwig starb 1937. Während des Zweiten Weltkriegs wurde ein großer Teil der Stadt durch Bomben zerstört, glücklicherweise blieben aber auf der Mathildenhöhe viele Dinge intakt, einschließlich sechs Künstlerhäuser. Der Prototyp moderner Bauausstellungen kann noch immer bewundert werden. Ebenso die russische Kapelle, die sich auf der Anhöhe befindet (wie oben abgebildet), die Bäume und Statuen auf dem Platanenhain und das Künstlerkolonie-Museum.

Eine Statuenreihe auf dem Platanenhain. Bild: Wikipedia Eine der Statuen im Park auf der Mathildenhöhe. Bild: Art Deco Webstore

Eine Statuenreihe auf dem Platanenhain und eine Statue im Park auf der Mathildenhöhe.

Darmstadt und Art Deco Web Store

Eine Reise nach Darmstadt ist (noch) nicht möglich, aber Sie möchten die Atmosphäre der Stadt erleben? In unserer speziellen Kategorie finden Sie wunderschöne Artikel, die aus Darmstadt stammen, oder die durch verschiedene Kunstobjekte inspiriert wurden. Sie können auch einen Termin vereinbaren, um unseren Ausstellungsraum zu besuchen. Art Deco Web Store ist die Adresse für Jugendstil und angewandte Kunst. Von "Der Kuss" bis zu einem unserer stilvollen Möbel und Wohnaccessoires: Möbel, Geschenke und Dekoration, Wohnaccessoires, Schmuck und Beleuchtungsartikel, die eine Geschichte erzählen und Eindruck bei der Innenausstattung hinterlassen.

Bilder: Der blaue Art Barn/Art Deco Webstore, Wikimedia Commons. Hauptbild: Wikipedia.